Asiatische Rindfleischspieße

Fleischspieße werden in Asien auf einer Art Holzkohlegrill zubereitet. Sie sind ähnlich wie Kebab und oft aus Lammfleisch gemacht. Hier gibt’s eine Variante mit Rindfleisch. Und ihr braucht noch nicht mal einen Grill.

Zutaten:

  • ca 500 g Rindfleisch
  • 1-2 Zwiebeln (je nach Größe)
  • 1 EL Kuminpulver
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Natron
  • Salz
  • Öl
  • Optional: 1-2 TL Chilipulver
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zubereitung:

Zuerst das Rindfleisch in grobe, ca. 2-3 cm dicke Stücke schneiden. Dann 1 TL Natron mit 2 EL Wasser mischen und über das Fleisch geben, gut durchmischen und

15 – 20 Minuten stehen lassen.

Das Natron hilft dabei, dass das Fleisch schön zart wird.

In der Zwischenzeit Zwiebeln in Stücke schneiden.

Nach 15 Minuten das Rindfleisch gut abspülen. Dann marinieren wir das Fleisch mit

1 halben TL Salz, 1 TL Kuminpulver, 1 TL Pfeffer und mischen gut durch. Dann Zwiebeln und 2 EL Öl dazu unter nochmals gut durchmischen. Jetzt das Fleisch ca. 30 min stehen lassen.

Den Ofen auf 220 – 230 C Umluft vorheizen und die die Fleischstücke aufspießen. 500 g Fleisch ergeben etwa 4 Spieße. Die Spieße auf einem Gitterrost in den Backofen geben und ca. 10 Minuten backen.

Dann die Spieße kurz raus nehmen, beide Seiten salzen und ein bisschen Kuminpulver darauf geben. Danach für ca. 5 Minuten zurück in den Ofen. Danach die Spieße nochmals raus holen,  Chilipulver darauf und noch mal 3-5 min backen.

Wir empfehlen:

Drei angebratene Würfel

Ein Rezept für alle, die weniger Fleisch essen wollen. Und trotzdem nicht auf Fleischgeschmack verzichten wollen.