Einfache Teigtaschen: Fauler Drache

Schnell einfache Teigtaschen machen: Fauler Drache

Teigtaschen mit Hackfleisch mal ganz anders: Traditionell isst man diese gefüllten Teigtaschen am zweiten Tag des zweiten Monats im chinesischen Mondkalender. So ist es Tradition in Peking und in vielen anderen Orte in China. “Lan Long” heisst diese Teigrolle dort. Auf Deutsch: “Fauler Drache”.

Ein Teigtaschen Rezept mit Tradition

Im westlichen Kalender ist es dann März, also Frühling. Vor allem im Norden Chinas war die ganze Zeit tiefer Winter und es gab keinen Regen. Der traditionelle chinesische Drache gilt als Gott des Regens und hatte bis dahin quasi Winterferien.

Eine gefüllte Teigtasche mit Hoffnung auf Regen

Nun warten alle auf ein Jahr mit genügend Regen. Dabei helfen soll der “faule Drache”, eine gedämpfte Teigtasche mit Hackfleisch als Füllung. Den Teig-Drachen schneidet man in viele Teile und isst ihn auf. Gewissermaßen als Warnung an die anderen Drachen, sich aber jetzt wieder fleißig um Regen zu kümmern. Sonst nämlich droht ihnen das gleiche Schicksal. Klingt brutal, oder? So sind Traditionen manchmal.

Teigtasche einfach schnell

Davon geblieben ist heutzutage ein sehr beliebtes Gericht vor allem im Norden Chinas, denn die Zubereitung ist schnell und einfach. Eine echte Hausmannskost. Nicht nur der Drache ist dem Namen nach also faul. Sondern auch der Koch darf es sein: “Fauler Drache” ist einfach und schnell zuzubereiten. Und trotzdem mega lecker.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten:

  • 250g Mehl
  • ca 180ml lauwarmes Wasser  (± 10%)
  • 4g Trockenhefe
  • 1TL Zucker
  • 200g Hackfleisch
  • 2-3 Zwiebeln
  • 20g Ingwer
  • 1-2 EL Helle Sojasauce
  • 1-2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer

Optional:

  • 1 TL Geröstetes Sesamöl
  • 1 TL Dunkle Sojasauce

Kurzanleitung:

Zuerst machen wie einen Teig: Hefe mit lauwarmer Milch zusammen mischen, Zucker dazugeben und langsam vermischen. Anschließend durchkneten und 45 Minuten ruhen lassen. Im Sommer, wenn heiß ist, braucht ihr nur ca. 30 Minuten.

In der Zwischenzeit machen wir die Füllung: Zwiebeln klein hacken und

Ingwer reiben.  Helle und dunkle Sojasauce  zum Hackfleisch geben. Ingwer, Pfeffer und Salz dazu. Das Öl und das geröstete Sesamöl ebenfalls. Die Zutaten vermischen. Danach die Zwiebeln zugeben und nochmals durchmischen.

Jetzt nehmen wir den Teig und kneten ihn weiter, bis er geschmeidig ist.

Noch 5 Min ruhen lassen. Danach formen wir eine Teigwurst und rollen sie etwa 5 mm dick aus.

Wir verteilen die Füllung auf dem Teig, rollen den Teig auf, verschließen beide Ende und lassen den gefüllten “Drachen” noch mal 15 Minuten ruhen.

In einer Pfanne bringen wir Wasser zum Kochen bringen und legen den “Drachen” auf einem Dämpfeinsatz hinein, um ihn 15 – 20 dämpfen zu lassen.

Wir empfehlen:

Blanchierter Salat /
Boli Cai

Salat nicht roh, sondern blanchiert. Mit einer leckeren Soße. Das ist ein ungewöhnliches Rezept, das Salat mal ganz anders zeigt.

Der Klassiker: Kung Pao Chicken

Ein Klassiker aus der Provinz Szechuan. Ein bisschen scharf, ein bisschen süß-sauer. Mit knackigen Erdnüssen ein chinesischer Dauerbrenner.