Nicht nur zu Ostern: Glasnudel-Nest

Eine Tisch-Deko, die man essen kann: Das Glasnudel-Nest braucht für die Zubereitung quasi nur eine Minute. Damit ist es das schnellste Rezept, das wir jemals gemacht haben.

Glasnudeln Nest

Zutaten für ein Nest: 

  • 25g Glasnudeln (oder je nach Größe des Topfs)
  • Sonnenblumenöl  (oder ein anderes Öl mit hohem Rauchpunkt)

Kurzanleitung:

Reichlich Öl in einen Topf geben und mit mittlerer Hitze erhitzen. In der Zwischenzeit die Glasnudeln, die meist in einem zusammengefalteten Paket geliefert werden, auseinander ziehen und in Nest-Form bringen. So werden sie später gleichmäßig frittiert. Bitte achtet darauf, dass das Öl die richtige Temperatur hat; am besten 190 Grad. Das könnt Ihr entweder mit einem Thermometer messen oder ihr haltet eine Glasnudel in den Topf. Wenn die Nudel beim Eintauschen zischt und sich sofort kräuselt, ist die Temperatur richtig. Das Öl darf aber auf keinen Fall rauchen. Jetzt die Glasnudeln in den Topf geben und sofort in die Mitte der Nudeln eine Suppenkelle halten, die eine Vertiefung in das Nest formt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Glasnudel-Nest passen ganz hervorragend Tigerfell-Eier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir empfehlen:

Wolle aus Fleisch: Rousong

„Fleisch-Wolle“ oder „Fleisch-Zahnseide“ heißt eine der wohl unwöhnlichsten Kreationen der chinesischen …